Gegen die Wand geschubst

Gegen die Wand geschubst

Für das möglichst realistische, aber trotzdem verletzungsfreie Training an der Wand haben wir in unserer letzten freien Ecke eine Prallschutzwand angebracht.

In der Frauen-Selbstverteidigung, wo es in der Regel um Machtausübung durch einen Täter geht, kommt es oft zu unangenehmen Situationen, in denen das Opfer an die Wand gestoßen oder gepresst wird. Auch Männer werden in der dritten Phase des sogenannten "Ritualkampfes" häufig gestoßen, um eine Schlägerei zu provozieren oder einen K.O. Schlag vorzubereiten.

 

Künftig in unserem Selbstverteidigungstraining ein hilfreiches Trainingsmittel.

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0